Bewerbungsblockaden lösen

Von Pamela Gustavus - Job & Karriere Coach

Los geht's

Wie Coaching eine Bewerbungsblockade lösen kann

Die meisten von uns kennen es: im Laufe einer Jobsuche gibt es nicht nur erfolgreiche Vorstellungsgespräche, sondern auch nicht reagierende Personalabteilungen oder Absagen nach eigentlich ganz gut gelaufenen Vorstellungsgesprächen. Häufen sich diese Erfahrungen, sinkt die Motivation, sich neu zu bewerben, oft rapide. Verständlicherweise. Wessen Selbstbewusstsein eh schon durch Absagen angeschlagen ist, dem fehlen nach einer Weile die Zuversicht und die Lust, es immer wieder neu zu versuchen.

Manchmal kann das zu einer regelrechten Bewerbungsblockade führen: um sich vor weiteren Enttäuschungen und Zurückweisungen zu schützen, versucht man erst gar nicht mehr, sich zu bewerben. Dadurch verharrt man noch länger im ungeliebten Job oder in der Arbeitslosigkeit – beides leider auch nicht gut für das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein.

Was kann nach einem Coaching anders sein?

1. Klarheit und Orientierung

Du hast mehr Klarheit und Orientierung und kannst für dich beantworten, ob du dich bisher überhaupt bei den richtigen Unternehmen, in den richtigen Branchen und auf die richtigen Branchen beworben hast. Und mit „richtig“ ist in diesem Falle gemeint: willst du dort wirklich arbeiten?

Passen Position, Umfeld und Branche zu dir, deinen Erfahrungen und deinen Werten* Ist das nämlich nicht der Fall, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Personaler oder die Personalerin diese Diskrepanz aus deiner Bewerbung herauslesen.

2. Feedback zu deinen Bewerbungsunterlagen

Du bekommst Feedback von einem erfahrenen Jobcoach zu deinen Unterlagen. Transportiert dein Anschreiben wirklich deine innere Motivation, sich auf genau diese Stelle bei genau diesem Unternehmen zu bewerben? Stellen Anschreiben und Lebenslauf deine beruflichen Qualifikationen und deine fachlichen und persönlichen Stärken optimal dar? Sind alle formalen Anforderungen an eine Bewerbung erfüllt? Gibt es vielleicht Lücken in deinem Lebenslauf, die du optimaler begründen könntest?

Was Blockaden sind und wie sie uns hindern, in den nächsten Schritt zu gehen, erklärt unsere Coach Elke Sonntag in dem folgenden Video:

3. Wo ist der rote Faden?

Ist in deinem bisherigen Werdegang ein roter Faden sichtbar? Und damit ist nicht gemeint, dass nur schnurgerade Lebensläufe mit aufeinander aufbauenden Abschlüssen ohne Lücken und Brüche gute Lebensläufe sind! (Im Gegenteil, genau diese scheinbaren Umwege können sogar sehr interessant sein.) Es bedeutet vielmehr, dass dein potentieller neuer Arbeitgeber anhand deiner Unterlagen verstehen sollte, warum es total folgerichtig ist, dass genau du dich genau hier bewirbst

Das ist vielleicht der schwierigste Part in einer Bewerbung, denn wie du deinen ganz persönlichen roten Faden erkennst und für dich und andere sichtbar machst, steht in keinem Bewerbungsratgeber, weil das höchst individuell ist. Im Coaching erforscht ihr gemeinsam mithilfe von vielen Übungen und Coachingmethoden, was dein roter Faden ist. Ihr entwickelt gemeinsam eine Bewerberstory, die fernab aller Floskeln wie „Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen als Buchhalter, weil ich Ihre Anzeige auf stepstone gelesen habe“ erzählt, was in deinem bisherigen Leben dich genau hierhin geführt hat. Das klingt erstmal sehr abstrakt für dich? Dann melde dich gerne bei uns und stell uns alle Fragen, die du zu einem Coaching bei uns hast.

4. Vorstellungsgespräche simulieren

Ist dir komisch beim Gedanken daran, Vorstellungsgespräche zu führen? Dann kannst du das bei uns im Coaching in einer wertschätzenden Atmosphäre üben: dein Coach simuliert mit dir in Form eines Rollenspieles ein Bewerbungsgespräch und gibt dir im Anschluss wertvolles Feedback zu deinen Formulierungen, deinem Auftreten und deiner Körpersprache.

So kannst du in einem geschützten Raum für den Ernstfall üben. Viele Klienten und Klientinnen finden diese Vorstellung zunächst seltsam und sogar ein bisschen beängstigend. Die Erfahrung zeigt uns immer wieder aufs Neue, dass diejenigen, die sich auf diese Art der Gesprächssimulation einlassen, davon sehr profitieren und sich in den darauffolgenden echten Bewerbungssituationen gelassener und gut vorbereitet fühlen.

Perspekto Coaching, Coaching Berlin, Coaching hamburg, Das Wertequadrat

Denn mindestens genauso wichtig für einen erfolgreichen Bewerbungsprozess und das Finden einer zu dir passenden Arbeitsstelle ist die mentale Unterstützung, die ein Coaching dir geben kann. Neben all diesen praktischen Aspekten kann dir ein Coaching nämlich auch dabei helfen, selbstsicherer und zuversichtlicher an die Jobsuche heranzugehen.

Durch verschiedene Ressourcen stärkende Übungen und Methoden wirst du dir deiner Stärken (wieder) bewusst, kannst zu deinen (vermeintlichen) Schwächen stehen, lernst mit eventuellen Rückschlägen umzugehen und entwickelst eine positive innere Haltung, die dich über kurz oder lang zu erfolgreichen Vorstellungsgesprächen und einem neuen Job führen wird.